Brustschwimmen im Triathlon

Du willst dich für Deinen ersten Triathlon optimal vorbereiten? Das Schwimmen bzw. das Kraulen ist jetzt nicht Deine Königsdisziplin? Natürlich ist der Kraulstil der effizienter. Wenn Du aber nicht ganz fit im Kraulen bist, kannst Du auf der Langdistanz, als Brustschwimmer, Probleme bekommen. Gerade bei den Einsteiger Triathlons schwimmen die Triathleten gerne noch Brust, denn da fühlen sie sich sicher und schlucken am wenigsten Wasser.

Brustschwimmen verbessern

Du kannst natürlich beim Brustschwimmen Deine Technik immer verbessern. Die Beintechnik, die in dem folgenden Video erklärt wird, dient weniger dem Schwimmtempo, sondern für die geringere Belastung der Beine vor dem Radfahren und Laufen. Wer jedoch beim Schwimmen schneller werden möchte oder sogar den Ironman Triathlon finnischen möchte, kommt um das Kraulen nicht herum. Hier würde ich jeden ambitionierten Triathleten die Kraultechnik näher legen.

Merken

Weitere Beiträge von meintriathlon.de:

3 Gedanken zu „Brustschwimmen im Triathlon

  • 5. März 2017 um 18:41
    Permalink

    Hallo, ich hatte keine Ahnung, dass man aus seinem Brustschwimm-Stil noch so viel rausholen kann…Ein Triathlon steht bei mir zwar nicht auf der to-do Liste, aber das Video ist auch für das normale „Rumgeplansche“ sehr nützlich. vielen Dank
    VG Simone

    Antwort
  • 8. März 2017 um 9:21
    Permalink

    Eine super Erklärung – Danke für die Tipps und das Video

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.