Wasserfeste Sporttasche für mein Equipment – Patagonia Sporttasche

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Eine wasserfeste Sporttasche ist für mich ein muss. Gerade wenn ich zum Schwimmtraining gehe, möchte ich ungern, dass mein trockenes Duschhandtuch vor dem Duschen gehen schon feucht ist oder meine Wechselklamotten bereits durchweicht sind. Da mir meine jetzige wasserdichte Sporttasche auf Dauer dann doch zu klein ist, habe ich mir eine neue Sporttasche zugelegt.

Wasserfeste Sporttasche mit größerem Volumen

Eigentlich war bzw. bin ich mit meinem Sailfish Waterproof Swimbag sehr zufrieden. Den Swimbag konnte ich einfach über den Kopf auf dem Rücken zum Fahrradfahren anziehen, ohne dass er mich beim Radfahren gestört hat oder er an den Reifen schrappte.

wasserfeste Sporttasche Patagonia

Allerdings habe ich bei dem Waterproof Swimbag nur ein Volumen von 25 Liter zum Verstauen, welches mittlerweile relativ schnell ausgeschöpft ist. Alleine mit meinem Duschhandtuch und dem Arena Pull Kick fürs Schwimmtraining ist Sporttasche schon fast voll. Dabei habe ich noch nicht einmal die Schwimmflossen und mein neuestes Trainingsgerät den Powerbreather von AMEO verstaut.

Wasserfest Sporttasche mit mehr Volumen

Also war schnell klar, dass ich eine neue wasserfeste Sporttasche brauche, wo ich mein Equipment ohne Probleme transportieren kann. Natürlich will ich die Möglichkeit haben mit der Sporttasche ohne Probleme auf Rad zu steigen und zum Training zu fahren.

Ich erinnerte mich daran, dass ich in meinem letzten Wanderurlaub im Chiemgau die Patagonia Sporttasche bei Condition Steigenberger so toll fand. Allerdings hatte ich mir kurz zuvor erst die Waterproof Swimbag von Sailfish gekauft. Ich konnte ja nicht wissen, dass sich nach einem Jahr so viel an Equipment für das Training habe.

Patagonia Sporttasche mit 60 Liter Volumen

wasserfeste Schwimmtasche PatagoniaDie Patagonia Sporttasche hat den Vorteil, dass ich die wie einen Rucksack anziehen kann. So kann ich ganz bequem mit dem Fahrrad zum Training fahren. Auch das wetterfeste Material schützt mein Duschhandtuch und meine Wechselklamotten von dem Wasser. Ob von oben beim Radfahren oder aus dem Schwimmbad, bei der Tasche kann ich mir sicher sein, dass meine Kleidung und Handtücher trocken bleiben.

Was ich an der Patagonia Sporttasche vor allem sehr vorteilhaft finde, ist, dass die Tasche genügen Fächer hat. So kann ich zum Beispiel meine Schwimmbrille und Badekappe direkt oben in den U-förmigen Reißverschluss-Deckel in den zwei Reißverschluss-Netztaschen verstauen. Mein Duschzeug kann ich hervorragend in die Außentasche verstauen. So muss ich nicht immer erst überlegen, wie ich meine Schwimmtasche packe.

Mit dem Waterproof Swimbag habe ich immer erst überlegen müssen, wie ich diese am sinnvollsten packe, um schnell an mein Duschzeug und Handtuch zu kommen, ohne das ich meine Klamotten nass mache.


Fazit:
Ich bin begeisterte von meiner neuen Sporttasche die ich übrigens für kleinere Trips auch mal als Reisetasche verwende. 😉

Weitere Beiträge von meintriathlon.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.