Magnesium & Sport

Egal ob du Ausdauersport oder Kraftsport betreibst. Wenn du dich sportlich betätigst, hast du einen höheren Magnesiumbedarf, da das Powermineral über das Schwitzen ausgeschieden wird. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über Magnesium und Sport wissen musst.

Magnesium Tagesbedarf für Sportler?

Wenn du aktiv Sport betreibst, egal ob Profi- oder Hobbysportler, bist du auf einen ausgeglichenen Magnesiumhaushalt angewiesen. Denn die körperliche Anstrengung trägt dazu bei, dass du Flüssigkeit und Mineralien verlierst. Um deinen Mineralstoffdepots nach dem Sport wieder aufzufüllen, damit deine Leistungsfähigkeit konstant bleibt. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wird die Magnesium Tagesdosis von 300 bis 400 Milligramm empfohlen. Allerdings wird dabei vorausgesetzt, dass deine Magnesiumdepots im Körper gut gefühlt sind.

Warum benötigen Sportler Magnesium?

Gerade Sportler leiden meist an einer möglichen Magnesiumunterversorgung. Die erhöhte körperliche Belastung und Muskelleistungen beim Sport begünstigt Magnesiumverluste, welche durch die gesteigerte Schweißproduktion hervorgerufen werden. Höchstleistungen im Sport sind daher nur bei einer guten Versorgung von Magnesium möglich. Leider lässt sich nicht immer durch eine magnesiumreiche Ernährung der erhöhte Bedarf an Magnesium ausgleichen. Daher nehme ich zum Beispiel zusätzlich Biolectra® Magnesium nach dem Sport zur Regeneration. Eine Auswahl an Magnesium-Tabletten sind in der shop-apotheke zu finden.

Verletzungsgefahr durch Magnesiumunterversorgung

Eine unzureichende Magnesiumversorgung führt schnell zur Beeinträchtigung der Muskelfunktion. Außerdem begünstigt dies Muskelfaserrisse und Zerrungen. Gerade bei hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit ist der Flüssigkeitsverluste von bis zu 2 Liter pro Stunde nichts Ungewöhnliches und der Körper verliert das wichtige Mineral „Magnesium“.

Einnahme von Magnesium

Um eine Unterversorgung des Powerminerals zu verhindern und die körperliche Leistung zu erhalten, sollten gerade Sportler hochdosiertes Magnesium regelmäßig nach jeder Trainingseinheit in der Regenerationsphase einnehmen. Magnesium ist für eine leicht abführende Wirkung bekannt, daher ist es ratsam das Mineral nach dem Sport und nicht vorher einzunehmen.

Achtung: Nahrungsergänzungsmittel, wie Magnesium sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

☆ Sponsored Post ☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere