fbpx

Triathlon Training Apps – die neue Art effektiv zu trainieren

Das Trainieren für einen Triathlon ist eine schwierige und komplexe Aufgabe, die die meisten Athleten und Triathleten nicht alleine angehen. Ein Trainingscoach, der einem Übungen und Trainingspläne zeigt und zur Verfügung stellt, ist für viele die einzige Möglichkeit diese Herausforderung zu bestreiten. Darüber hinaus greifen viele Anfänger, aber auch erfahrene Triathleten darauf zurück, selbst Trainingspläne zur Vorbereitung auf einen Triathlon im Internet zu suchen und an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Doch wofür den ganzen Aufwand, wenn es in unserem digitalen Zeitalter eine Alternative gibt? 

Fitness-Apps für Triathlon

Eine Alternative, die nicht nur einiges an Zeit, sondern auch an Kosten spart. Der Siegeszug von Fitness Apps und im speziellen auch Triathlon Training Apps findet schon seit einigen Jahren statt. Egal, ob Fitness App für das 30-Minuten Workout vor der Arbeit oder die Triathlon-Training-App für die Vorbereitung auf einen richtigen Triathlon. Apps helfen uns dabei, effizient zu trainieren und so kostengünstig und mit geringem Zeitaufwand fit zu bleiben oder sogar fitter zu werden. Vor allem für Triathleten kann eine Trainings-App sehr sinnvoll sein. Die Vorbereitung auf einen Triathlon ist zeitintensiv und kostet viel Kraft. Da der Triathlon aus drei Disziplinen besteht (Schwimmen, Laufen und Fahrradfahren), benötigt man für das Triathlon-Training einen guten Trainingsplan, der die speziellen Anforderungen für ein ausgeglichenes Training erfüllt. Zum einen sollte man alle drei Disziplinen des Triathlons individuell trainieren und in allen Sportarten auf einem guten Level vorbereitet sein, zum anderen müssen die Disziplinen in Kombination miteinander trainiert werden, um eine optimale Vorbereitung für den Triathlon zu haben. Diese Art des Trainings benötigt Einiges an Planung, Vorbereitung und Zeit, die viele Menschen mit einem langen Arbeitstag und weiteren familiären und sozialen Verpflichtungen nicht immer haben. Hier kommen also die Triathlon-Training-Apps ins Spiel. 

Die meisten Trainings-Apps für einen Triathlon ermöglichen es, das Training klar zu strukturieren und Trainingspläne anzulegen, die Triathleten bis zum Ziel begleiten. Zudem bieten die meisten Triathlon-Training-Apps viele Informationen rund um Übungen und Trainings an, aus denen sich ein Trainingsplan zusammensetzt. Doch manche Triathlon-Apps gehen weit über diese Funktionen eines Trainings Planners hinaus. So zum Beispiel die TRIQ App. Diese App ist “machine-learning-ready“ und ermöglicht es die großen Fortschritte der Technik für das Triathlon-Training zu nutzen. Ziel ist es bei dieser App zukünftig mithilfe von künstlicher Intelligenz dynamische Trainingspläne zu erstellen, die durch das Sammeln, Analysieren und Verarbeiten der Trainingsdaten, dynamische Trainings ganz individuell zusammenstellen. Diese revolutionäre Technologie ermöglicht es also, Trainingspläne für Triathleten zu erstellen, die sich an die aktuellen Fortschritte anpassen, das Fitness Level konstant überwachen und auf Basis dessen entscheiden, welche Übung in welcher Intensität im Weiteren den größten Trainingserfolg bringt. 

Machine-Learning-Readiness und künstliche Intelligenz in Triathlon Apps 

Künstliche Intelligenz wird mittlerweile in vielen Teilen unseres Alltags eingesetzt und ist in manchen Branchen gar nicht mehr wegzudenken. In der Finanzwelt, der Produktion oder auch in der Medizin wird AI (Artificial Intelligence) schon seit Jahren eingesetzt, um verschiedenste Probleme effizient und kostensparend zu lösen. Dieser Trend, beziehungsweise die Vorstufe davon, nämlich die Machine-Learning-Readiness, hat nun auch die Welt des Sports erreicht! Künstliche Intelligenz kann eine Sache ganz besonders gut: Unmengen an Daten schnell analysieren und daraus Schlussfolgerungen ziehen. Genau dies kann beim Training für einen Triathlon aber auch für andere Sportarten hervorragend genutzt werden. Doch wie genau funktioniert das? Zunächst braucht die AI Informationen über die Rahmenbedingungen, daher gibt man seine Ziele, die man erreichen möchte, sowie die Zeit die man für sein Training aufwenden möchte an. Darüber hinaus wird der aktuelle Stand der Fitness über einige Performance Tests geprüft, um genug Daten über den Triathleten zu bekommen. 

Vorteile einer Triathlon-Training-App 

Die Vorteile einer Trainings-App sind vielfältig und gerade in Zeiten von Corona noch wichtiger. Der wohl größte Vorteil ist die Zeitersparnis durch die Nutzung einer Triathlon-App. Da das Triathlon-Training koordiniert, geplant und auch getrackt werden muss, um immer zu wissen, was wann und mit welcher Intensität trainiert werden sollte, kann eine Triathlon-App einiges an Arbeit abnehmen. Mit einer Triathlon-App können zunächst Ziele festgelegt werden, um dann, je nach App, selbst einen Plan zu erstellen, der zum Ziel führt (dies erfordert jedoch Grundkenntnisse eines effizienten Trainingsaufbaus). Oder die Trainings-App erstellt einen Plan, der auf der Grundlage der Ziele und der Zeit, die für das Triathlon-Training aufgewendet und berechnet wird. Neben der Zeitersparnis kann eine Triathlon-App auch viel Geld sparen, da sie auch als Ersatz für einen professionellen Trainer dienen kann. 

Viele Triathlon-Trainings-Apps verfügen über Datenbanken, die verschiedene Übungen für alle drei Triathlon-Disziplinen enthalten. Aus dieser Datenbank werden dann die Triathlon-Trainings zusammengestellt – angepasst an die Fitness und die Ziele, die der Triathlet erreichen will. Bei AI-basierten Triathlon-Apps gehen die Funktionen sogar so weit, dass die Triathlon-App genau berechnet, welche Übung wann und mit welcher Intensität perfekt in den Trainingsplan passt, um die Leistung so effizient wie möglich zu steigern. Allerdings ist es wichtig, dass solche Apps auf einer wissenschaftlichen Grundlage basieren, da sonst Trainingspläne eventuell nicht die maximale Effizienz erbringen und damit keine perfekten Trainingsergebnisse liefern. Zu guter Letzt ist ein Vorteil, der gerade in Zeiten von Corona hervorsticht, der, dass eine Triathlon-Trainings-App ein Trainingsbegleiter sein kann und alle Informationen rund um das Triathlon-Training liefert. Natürlich ersetzt eine solche App keinen menschlichen Trainingspartner, aber sie ermöglicht ein unabhängiges Training und liefert Triathleten alles, was sie brauchen, um ihre Ziele auch alleine zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.