Vibrationstraining

Nicht immer hat man die Lust oder auch die Zeit nach der Arbeit noch eben schnell ins Fitnessstudio zugehen. Ich zum Beispiel habe seit über 1,5 Jahren eine Tochter und wenn mein Freund nach Hause kommt gibt es erst mal Abendessen. Wie ihr ja wisst lässt es sich nur schwer mit vollen Bauch trainieren. Genau für solche Momente ist ein Hometrainer genau das richtige.

Ich hatte die Möglichkeit die Vibration Plate Home V1 von skandika.com umfangreich zu testen. Dabei stellte ich mir vorab folgende Fragen, welche ich euch gerne beantworten möchte.

Vibrationstraining

Für wen ist das Vibrationstraining geeignet?

Da ich nach der Schwangerschaft eigentlich mehr oder weniger wieder von vorne Anfange würde ich sagen, dass jeder vom Vibrationstraining profitieren kann. Egal ob fortgeschrittener Sportler, wie mein Freund, oder totaler Anfänger. Es kommt auf die Ziele an, die du dir vorher steckst.

Ich möchte zum Beispiel meine Muskulatur nach der Schwangerschaft wiederaufbauen und kräftigen. Wobei mein Freund seine Flexibilität und Gesamtbeweglichkeit verbessern möchte.

Wie werden beim Vibrationstraining die Muskeln trainiert?

Das Vibrationstraining unterstützt deine Übungen ohne Geräte. Das heißt, dass du Übungen, wie Kniebeugen oder Liegestützen mit Hilfe der Vibrationsplatte anspruchsvoller gestalten kannst. Durch das Rütteln der Platte wirst du automatisch gezwungen dein Gleichgewicht zu halten. Dabei werden deine Muskeln ständig angespannt und entspannt. Genau das führt zu einer intensiveren Muskelaktivität als das Training auf festem Boden.

Kann ich mit Hilfe des Vibrationstrainings abnehmen?

Jeder Sport unterstützt das Abnehmen, doch die gesunde und bewusste Ernährung, kann auch das Vibrationstraining nicht ersetzen.

Das Training auf der Vibrationsplatte kann die Reduktion der Körperfettmasse unterstützen. Hierbei kommt es natürlich auch auf die Übungen an. Über einen längeren Zeitraum mit dem Vibrationstraining erhöht sich die Flexibilität, die auf dem Gerät gefordert wird. Dadurch verbessert sich auch die Beweglichkeit. Dies wiederum ermöglicht dir, dass du noch schwierigere Übungen machen kannst, die dir bei der Gewichtsreduktion helfen.

Was sollte ich beim Vibrationstraining beachten?

Wie bei jedem Sport solltest du bei einer Erkrankung oder Schwangerschaft vorher mit dem Arzt sprechen. Ansonsten solltest du beim Training sicher auf der Platte stehen.

Wie oft muss ich trainieren, um einen Erfolg zu erzielen?

Es kommt ganz auf deine Ziele und den Erfolg an. Du wirst natürlich deine Zielsetzung schneller erreichen, wenn du in Kombination zum Vibrationstraining auch andere Kardioübungen und Muskelaufbautrainings in der Woche absolvierst, als wenn du nur einmal auf der Platte trainierst.

Wenn du jedoch erst einmal nur auf der Vibrationsplatte trainierst würde ich dir mindestens dreimal pro Woche vorschlagen.

☆ Sponsored Post ☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere