Sporternährung im Triathlon

Profi Triathleten sind bei einer Kurzdistanz knapp zwei Stunden unterwegs, bei der Langdistanz kann es sogar um die acht Stunden sein. Hobbyathleten benötigen teilweise die doppelte Zeit, um die Ziellinie zu überqueren. Gerade bei diesen Langzeitausdauerbelastungen kommt es auf die Ernährung an. Dabei ist es egal, ob Wettkampf, alltägliches Training oder Regeneration. Bei jeder einzelnen Phase spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. Gerade die Grundnährstoffe spielen bei der Ernährung eine wichtige Rolle.

Was sind Grundnährstoffe?

Die Stoffe, die unserem Körper die Energie liefern, sind im weitesten Sinne die Grundnährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Diese benötigen die Zellen, das Gewebe und die Organe, um funktionieren und gesund bleiben zu können. Denn eine unausgewogene Zusammenstellung der Ernährung bzw. Eine mangelnde Zufuhr von den einzelnen Grundnährstoffen kann zu verschiedenen Störungen im menschlichen Körper führen.

Für die Sporternährung sind primär die Grundnährstoffe essenziell. Dabei müssen diese bedarf und vollwertig angepasst sein, damit sie den Anforderungen des Trainings und der Wettkämpfe gerecht werden.

Wichtig:
Achte auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die aus. Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten besteht. Denn diese drei Grundnährstoffe üben unterschiedliche, wichtige Funktionen aus.

Nahrungsergänzung für Triathleten

Neben den Grundnährstoffen können konzentrierte Nährstoffe als Ergänzung zusätzlich eingenommen werden.

Zunächst gilt jedoch, dass die Basisernährung stimmen sollte, bevor ein Triathlet zu Nahrungsergänzungsmittel greift. Für eine ausgewogene Ernährung sind die Grundnährstoffe sowie Vitaminen und Mineralstoffen die absolute Grundlage für einen gesunden Körper. Bei einer geringen sportlichen Tätigkeit sollte die Basis ausreichen.  Denn hier ist der Bedarf an Mikronährstoffen minimal höher. Wird dein Körper jedoch im Training und bei Wettkämpfen stärker beansprucht, wie zum Beispiel einem Triathlon in der Mittel- oder sogar Langdistanz, können konzentrierte Nährstoffe als Ergänzung empfehlenswert sein.

Finde jetzt heraus, welches Nahrungsergänzungsmittel dich am besten unterstützt:

Sporternährung im Triathlon

Quelle: https://www.idealo.de/magazin/nahrungsergaenzungsmittel/

Viel hilft nicht viel!

Denke immer daran, viel hilft nicht viel! Daher solltest du auf eine sehr hohe Dosierung von Vitaminen oder Mineralstoffen vermeiden. Denn diese könnte zu gesundheitlichen Problemen führen.

Weitere Beiträge von meintriathlon.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.