7 Tipps zum Schwimmen auf vollen Bahnen

Wenn du morgens früh aufstehst, um dein Schwimmtraining zu absolvieren, aber du mit erschrecken feststellen musst, dass sich bereits viele andere auf den Bahnen tummeln. Gerade jetzt zum Jahreswechsel tummeln sich verschieden gemischte Schwimmgruppen, wie Freizeitschwimmer, ambitionierte Hobbysportler und schnellen Profis. Jetzt wird deine Kreativität gefragt. Wie kannst du dein bestes aus der Situation herausholen, um dein Training durchzuziehen. In diesem Beitrag gebe ich dir ein paar Tipps, wie du trotz vollen Bahnen dein Schwimmtraining absolvieren kannst.

Schnorchel AMEO Powerbreather

1.    Passe dich dem Tempo an

Pass dich deinen Mittschwimmern auf der Bahn an. Je nach dem wechsle zischen Kraulschwimmen und Brustschwimmen. Finde hier deine optimale Geschwindigkeit und führe dein Training in einer klassischen Dauermethode zu ende.

2.    Konzentriere dich auf einzelne Teilbewegungen

Bei vollen Bahnen kannst du dich auf die Teilbewegungen deiner Technik konzentrieren. Beim Techniktraining kannst du dich zum Beispiel auf deine Schwächen, wie den Beinschlag oder die Wasserlage konzentrieren. Achte dabei immer auf eine Sache, welche du verbessern möchtest.

3.    Trainiere deine Nebenlage

Bist du ein Kraulschwimmer? Dann trainier öfter mal in deiner Nebenlage, wie zum Beispiel das Rücken- oder Brustschwimmen. Gerade in der Nebenlage ist man oft langsamer und kann so ohne Probleme hinter einem langsameren schwimmen. Nebenbei Trainierst du auch deine Leistung in der Hauptlage.

4.    Trainiere Kombiübungen

Beim Trainieren von Kombiübungen kannst du kannst du verschiedene Schwimmstile kombinieren. Kombiübungen könnten zum Beispiel wie folgt aussehen:

  • Brustarme mit Kraulbeine
  • Brustarme mit Delfinbeine
  • Kraularme mit Brustbeine
  • Kraularme mit Delfinbeine

5.    Zeitlupen Schwimmen

Hierbei schwimmst du einfach mal im Zeitlupen-Tempo. Dabei kannst du dich genau auf deine Bewegungen konzentrieren und fühlst genau, welche Bewegungen richtig sind und bei welchen es noch Verbesserungspotential gibt. So kannst du dein Techniktraining optimal auf deine Schwachstellen auslegen.

6.    Verändere deine Intervalleinheiten

Verkürze deine Intervall-Einheiten. Wenn du zum Beispiel eigentlich auf einer 25 Meter Bahn 50 Meter Intervall schwimmen willst, so kannst du auf 4 x 10 x 25 Meter oder auf 4 x 20 x 12,5 Meter verkürzen. So kommst du genauso an dein Tagesziel.

7.    Kraulatmung trainieren

Bei überfüllten Bahnen kannst du auch hervorragend deine Kraulatmung trainieren. Dabei sind dir keine Grenzen gesetzt. Übe zum Beispiel verschieden Atmungsrhythmen, wie der 3er, 4er, 5er, 6er, oder der Pyramiden-Atmung.

  • Neujahrslauf Bonn im SchneeNeujahrslauf Bonn im Schnee Heute ist der Neujahrslauf Bonn, der zum ersten Mal vom Laufladen-Bonn ausgerichtet wird. Die Startunterlagen konnte ich vorher […]
  • 8 häufige Technikfehler beim Kraulschwimmen8 häufige Technikfehler beim Kraulschwimmen Beim Kraulschwimmen schleichen sich schnell mal Technikfehler ein. Gerade Triathleten denken, dass sie sich verbessern, wenn sie […]
  • Schwimmbrille mit SehstärkeSchwimmbrille mit Sehstärke Schwimmen ist einer der beliebtesten Sportarten, gerade jetzt bei der Hitze gewinnt die Sportart immer mehr Beliebtheit. Wer […]
  • Triathlon ChecklisteTriathlon Checkliste Die richtige Vorbereitung für Deinen nächsten Triathlon ist eine Sache. Aber wie oft ist es Dir schon passiert, dass Du am […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.