fbpx

Krafttraining mit der Kettlebell

Kettlebell Training mit growingannanas

Du möchtest mehr Kraft aufbauen und dein Gleichgewicht verbessern? Dann ist das Training mit einer Kettlebell genau das Richtige für dich. Sie ist in verschiedenen Gewichten erhältlich und ist sehr vielseitig in den Übungen. Unten stehend zeigen wir dir 5 verschiedene Übungen, die du mit eine Kettlebell machen kannst.

Welches ist das richtige Kettlebell Gewicht für Dein Training?

Du solltest ein Kettlebell Gewicht wählen, mit der du gerade so 10 Wiederholungen pro Übung schaffst. Solltest du das Gewühl haben, dass dir die Kettlebell aus den Händen entgleitet oder du die Übungen unsauber ausgeführt werden, wähle lieber eine Kettlebell mit einem leichteren Gewicht. Bist du Anfänger und möchtest das erste Mal mit einer Kettlebell trainieren, dann beginn als erstes lieber mit einem leichten Gewicht. So vermeidest du Verletzungen. Eine große Auswahl an Kettlebell Gewichten findest du bei Gorilla Sports.

5 Kettlebell Übungen

Damit du deine gesamten Körper trainierst, empfehlen wir dir die fünf Übungen in zwei beziehungsweise drei Durchgängen jeweils mit 10 Wiederholungen durchzuführen. Selbstverständlich kannst du deine Lieblings Kettlebell Übungen in dein bisheriges Krafttraining integrieren.

1. Kettlebell Swing

Mit dieser Übung trainierst du die Muskeln: Schulter, Brust, Bauch, Po und Hüfte.

Durchführung:

Stell dich etwas weiter als hüftbreit hin. Dabei sollte die Kettlebell etwa 30 Zentimeter von dir entfernt auf dem Boden stehen. Im nächsten Schritt nimmst du die Kettlebell mit beiden Händen am Grif vom Boden auf und schwingst sie zwischen diene Beine nach hinten. Schwing sie dann aus der Hüfte heraus nach vorne und spann dabei deine Pomakulatur an. Dieser rhythmische Bewegungsablauf zählt als eine Wiederholung.

3. Suitcase Carry

Mit dieser Übung trainierst du die Muskeln: Schultern, Rücken, Arme, gerade und schräge Bauchmuskeln, Po, Hüfte, hintere Oberschenkel, Waden.

Durchführung:

Stell dich etwas weiter als hüftbreit hin. Nimm dabei die Kettlebell in eine Hand am Griff und lass sie an der Seite herabhängen. Halte deinen Körper stets aufrecht und gehe einen Schritt langsam nach vorne. Jeder Schritt zählt als eine Wiederholung.

2. Hip Halo

Mit dieser Übung trainierst du die Muskeln: Schultern, Rücken, Bauch, Po und Hüfte.

Durchführung:

Auch bei dieser Übung stellst du dich wieder hüftbreit hin. Dabei nimmst du die Kettlebell in eine Hand am Griff. Spann dabei deinen Core an und halte deinen Oberkörper sowie deine Hüfte gerade. Jetzt führe die Kettlebell hinter deiner Hüfte zur anderen Hand und vor der Hüfte wieder in die Ausgangshand. Jedes Rundherum führen der Kettlebell um die Hüfte ist eine Wiederholung. Nach der Hälfte der Wiederholungen wechselst du die Richtung.

4. Goblet Squat

Mit dieser Übung trainierst du die Muskeln: unteren Rücken, Bauch, Po, Hüfte, Oberschenkel und Waden.

Durchführung:

Stell dich etwas weiter als hüftbreit hin. Nimm die Kettlebell mit beiden Händen seitlich am Griff und zieh sie zur Brust hoch. Achte darauf, dass der Rücken stets gerade ist bei der Ausführung der Übung. Jetzt mach eine Kniebeuge. Eine Kniebeuge gilt als eine Wiederholung.

5. Plank Drag

Mit dieser Übung trainierst du die Muskeln:  Schultern, Rücken, gerade und schräge Bauchmuskeln sowie Po.

Durchführung:

Geh in die Liegestützposition. Dabei liegt die Kettlebell hinter einer deiner Hand. Jetzt greifst du mit der anderen Hand unterdeinem Körper durch, nimm die Kettlebell am Griff und zieh sie unter dir am Boden auf die andere Seite und wieder zurück. Hierbei sind beide Bewegungen der Hand eine Wiederholung.

30 Minuten Kettlebell Workout Video mit growingannanas

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In den untenstehenden Beiträgen findest du weitere Krafttraining-Übungen für dein effektives Training:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.